Logo Waffenbraun 1

Bitte klicken Sie auf die Embleme. Sie werden dann auf die         Websiten der                     Firmen                         Triebel,                     Waffenbraun        und des SVBR weitergeleitet

Klicken Sie diesen Link an und Sie gelangen auf die Website des SVBR Sportbetrieb Hakenfelde Landesleistungs zentrum

 

Ziel 1
store_logo
Die eigene Waffe
LOgo1

Die eigene Waffe,

Die eigene Waffe zu Hause.

Viele meiner Bekannten denken dann sofort an R. Steinhäuser aus Erfurt, der an seiner Schule Amok lief, oder die Sache in Winnenden. Warum also scharfe Munition und Waffen dem Bürger zu Hause erlauben? Das möchte ich hier nicht gross diskutieren, darüber haben sich schon klügere Leute als ich gestritten. Für mich jedenfalls steht fest: Nicht Waffen töten Menschen sondern Menschen töten Menschen. Und ob das nun Gift, Messer, Auto oder die Schusswaffe ist, macht keinen Unterschied.

Der Zugang zur eigenen Waffe ist in Deutschland sehr stark reglementiert. Man bekommt für das sportliches Schiessen eine Waffenbesitzkarte (WBK). Damit darf ich nur auf dem Schießstand schiessen und sonst nix! Keine geladene Waffe täglich mitschleppen oder gar im Wald Dosen umschiessen! Die WBK bekommt man auch nicht einfach so - es wird das polizeiliche Führungszeugnis überprüft. Und wenn da drinsteht, dass ich des öfteren wegen illegalem Waffenbesitz oder bewaffnetem Raubüberfall bestraft wurde .. naja.

Dazu kommt die Sachkundeprüfung bei der theoretisch und praktisch geprüft wird, ob man vernünftig mit einer Waffe umgehen kann. Danach eine Art ‘Probezeit’ für 1 Jahr während dessen man mit Leihwaffen schießen muss. In dieser Zeit führt man ein Buch darüber wie oft man schießt und zeigt, dass man ein echtes Interesse an dem Sport hat. Zusätzlich muss man sich einen Tresor anschaffen. Schließlich muss ich meine Waffe vor Missbrauch schützen. Denn die ist registriert. All das kostet natürlich Geld, Zeit und Nerven.

Zu guter letzt darf man sich dann die ersehnte Waffe kaufen. Und da dies ein Sport ist, kauft man sich eine Sportwaffe für mehrere Tausend Euro.

Sollte also jemand glauben, dass ein Sportschütze mit seiner registrierten 3000-,€ Waffe  jemand abmurksen möchte  vergesst es.