DEVA Schießstand Berlin/Wannsee

Das 7 ha große DEVA-Gelände im Düppeler Forst bietet für Jäger, Sportschützen und Behörden umfangreiche Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten im Bereich der Lang- und Kurzwaffen. Als Schützenverein haben wir uns bei der DEVA fest eingemietet und können unseren Mitgliedern somit ein regelmäßiges Schießtraining anbieten. Unsere Trainingszeiten können Sie hier entnehmen.

Schießstände- und Bahnen der DEVA:

66x 50-m-Schießbahn, zugelassen für alle Kurz- und Langwaffenkaliber einschließlich Flintenlaufgeschossen bis 10.000 Joule. 12 Bahnen sind für das Schießen mit Vorderladerwaffen ausgestattet, auf 8 Bahnen kann die BDMP-Disziplin „1500“ geschossen werden.

32x 25-m-Schießbahnen, davon 20 Bahnen ausgestattet mit Duellanlagen, zugelassen für alle Kurzwaffenkaliber bis 2.500 Joule.

3x 300-m-Bahn mit elektronischer Trefferanzeige, zugelassen für Geschossenergien bis 7.000 Joule

9x 100-m-Bahn mit Scheibenzuganlage, zugelassen für Geschoss- energien bis 7.000 Joule

1x laufender Keiler (50 m) / 1x Kipphase (31 m)

BDS Landesleistungszentrum in Spandau

Im Mai 2015 wurde das ehemalige Landesleistungszentrum des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg e.V. (SVBB) vom BDS LV1 übernommen und seitdem saniert. Mittlerweile werden dort sowohl BDS Meisterschaften als auch IPSC Matches veranstaltet.

Unabhängig von der nicht erfolgten Fertigstellung der 50m und 100m Bahnen, bietet das Leistungszentrum bereits überdurchschnittliche Möglichkeiten, an allen Wochentagen wetterunabhängig und vielfältig zu trainieren. Erlaubt sind das Schießen mit Kurz- und Langwaffen mit Kurzwaffenpatronen bis zu einer Mündungsenergie von 1500 Joule, wobei neben den statischen Papierzielen auch Dreh- und Fallscheibenanlagen (für Groß- und Kleinkaliber) zur Verfügung stehen.

Ebenso besteht für Inhaber einer IPSC-Lizenz die Möglichkeit, vorhandene Parcours zu nutzen oder in selbst aufgebauten Parcours zu trainieren.

Wir vom Schützenverein Berlin Ring e.V. begrüßen die Eröffnung und können unseren Mitgliedern damit einen weiteren Anlaufpunkt für einen problemlosen Schlechtwetter- und Winterbetrieb sichern.